Veröffentlichungen

 Beiträge zu aktuellen Rechtsthemen

Einschreiben statt "blauer Brief"

Unser Gesetzgeber befindet sich im Rausch, im Gesetzgebungsrausch. Teils aus eigenem Antrieb, teils wegen Vorgaben der Europäischen Union...

mehr...

Interview "Für Rangsdorf ohne Flugplatz"

Interview mit dem Sprecher der Bürgerinitiative.

 

Wochenspiegel: Herr RA Sobczak, Sie melden sich mit Ihrer...

mehr...

Herrenlose Grundstücke

Es gibt keine herrenlose Grundstücke. Jedenfalls nicht in Deutschland, wo seit über 100 Jahren das Kataster und das Grundbuch alle Grundstücke und...

mehr...

Das neue Kaufrecht

In einer der letzten Ausgaben des Jahres 2001 haben wir bereits über die wesentlichsten Neuerungen der Gesetzgebung, nämlich über...

mehr...

Pfusch auf dem Bau - wie man sich dagegen wehrt

Bei der Errichtung von Häusern und bei der Ausführung von einzelnen Arbeiten an Gebäuden oder der Lieferung von Möbeln, wie z. B. Küchen u. ä. treten oft Probleme bei der Realisierung des Vorhabens auf. So kann die Arbeit des beauftragten Unternehmers, das Werk, fehlerhaft sein und bestimmte Mängel aufweisen.

Es kann aber auch sein, dass bestimmte Termine für die Lieferung bzw. Fertigstellung eines Werkes nicht eingehalten werden. In diesen Fällen sind vom Auftraggeber/Besteller bzw. dem...

mehr...

Rückübertragungsansprüche zu 90 % entschieden

Rechtsanwalt Sobczak aus Zossen hat seit der Wende hunderte von Verfahren im Zusammenhang mit Rückübertragungsansprüchen bzw. Sachenrechtsbereinigung geführt.

Ein Interview des Wochenspiegell mit RA Klaus Sobczak

Wochenspiegel: Wie nun bekannt gegeben wurde, sollen 90 % der Rückübertragungsansprüche entschieden worden sein. Damit dürfte die Problematik der Rückübertragungsansprüche und damit die Sicherung der „Häuslebauer“ bzw. die Sicherheit der Nutzer von Wochenendgrundstücken ja...

mehr...

Rechtsanwälte, Notare und Andere

Neulich war Herr M. bei uns. Nach langem Drängen seiner Familie hatte er sich entschlossen, einen Rechtsanwalt aufzusuchen und sich beraten zu lassen. Er hatte vor einigen Jahren nun schon ein Grundstück verkauft und bis heute kein Geld erhalten.

 

Alle Versuche, den im Kaufvertrag vereinbarten Kaufpreis zu erhalten, scheiterten.

Nach Prüfung der Angelegenheit mußte ich ihm erklären, dass der Kaufpreis zwar vereinbart aber aufgrund der Struktur des...

mehr...

Herstellung des öffentlichen Glaubens des Grundbuches nochmals verschoben

Vielen Inhabern von Rechten an Grundstücken in den neuen Bundesländern ist gar nicht bewusst geworden, dass der 31.12.1999 ein für sie unter Umständen sehr gefährliches Datum geworden wäre.
Andere haben in den letzten Tagen begonnen, hektisch darüber nachzudenken, wie sie ihre Rechte noch sichern können.

 

Grund hierfür ist die Wiedereinführung des sogenannten öffentlichen Glaubens des Grundbuches. Vereinfacht gesagt heißt dies, gemäß § 892 BGB sind alle im Grundbuch eingetragenen Rechte...

mehr...

Was bedeutet eigentlich Grundstücksrecht?

Sucht jemand einen Anwalt, so hat er heute eine ziemlich große "Qual der Wahl". Anwälte werben und informieren über besondere Kenntnisse, Erfahrungen und Interessengebiete. Was aber verbirgt sich eigentlich hinter "Rechtsgebiet"? Beispiel: Grundstücksrecht oder auch Immobilienrecht genannt.

 

Im Zentrum steht natürlich das Grundstück und hier das sogenannte Grundstückssachenrecht. D.h. es geht um Grundstückseigentums oder Wohnungseigentum...

mehr...