Veröffentlichungen

 Beiträge zu aktuellen Rechtsthemen

Bodenreform

Das Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte vom 22. Januar 2004 hat hohe Wellen geschlagen, viele Beteiligte ratlos gemacht und zu...

mehr...

Besser als Bargeld

Es gibt wohl kaum jemanden, der es noch nicht benutzt, das berüchtigte Plastikgeld. Millionen von EC-Bank- oder Sparkassenkarten sind im Umlauf. Wir...

mehr...

Abfindungspoker

Nicht zuletzt angeregt durch die jüngsten Reformideen der Bundesregierung wird eine Frage im Beratungsalltag eines Anwalts mit Schwerpunkt...

mehr...

Tarifvertrag, was geht der mich an?

Die Presseinformationen über die Tarifabschlüsse zwischen der Gewerkschaft verdi und der Bundesrepublik Deutschland veranlassen den Unterzeichner...

mehr...

Die Nachfolgeregelung

In einer regionalen Tageszeitung war vor kurzem ein Artikel veröffentlicht, in dem die Schwierigkeiten von Handwerkern und kleinen Unternehmern bei der Suche nach einem geeigneten Nachfolger geschildert wurden.

 

Ohne den Inhalt des Artikels wiedergeben zu wollen, möchte ich auf zwei Probleme hinweisen, die hierin erörtert wurden. Zum einen wurde zu Recht deutlich gemacht, dass die Frage der Nachfolgeregelung rechtzeitig angegangen werden sollte. Hierbei ist durchaus auf...

mehr...

Bauen mit Netz und doppeltem Boden - geht das?

Besonders in der Baubranche ist es in der heutigen Zeit besonders wichtig, die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Vertragspartners richtig einzuschätzen bzw. sich gegen die Folgen einer Insolvenz rechtzeitig abzusichern. Dies gilt sowohl für Bauherren als auch für Unternehmer.

Der Bauherr kann bereits im Bauvertrag durch Festlegung eines dem tatsächlichen Baufortschritt entsprechenden Zahlungsplans sein Risiko verringern. Die Abschlagszahlungen übersteigen zu Beginn häufig den Wert der bis...

mehr...

Einschreiben statt "blauer Brief"

Unser Gesetzgeber befindet sich im Rausch, im Gesetzgebungsrausch. Teils aus eigenem Antrieb, teils wegen Vorgaben der Europäischen Union werden neue Gesetze wie am Fließband produziert.

 

Zum 01.07.2002 trat eines davon in Kraft, das Zustellungsreformgesetz. Vor dem 01.07.2002 konnte das Gericht eine Zustellung nur durch Übersendung einer Postzustellung (blauer Brief) vornehmen. Der Brief musste direkt an den Empfänger oder Ehepartner ausgehändigt werden...

mehr...

Interview "Für Rangsdorf ohne Flugplatz"

Interview mit dem Sprecher der Bürgerinitiative.

 

Wochenspiegel: Herr RA Sobczak, Sie melden sich mit Ihrer Bürgerinitiative erneut zu Wort. Gibt es einen konkreten Anlass hierfür?
RA Sobczak: Vor einigen Tagen ist der Vorvertrag zwischen dem Investor und der BBJ über den Ausbau des Flughafens Schönefeld unterzeichnet worden. Den Gemeindevertretern ist vom Land Brandenburg das Landesentwicklungsprojekt betreffs des Flughafens Schönefeld zur...

mehr...

Herrenlose Grundstücke

Es gibt keine herrenlose Grundstücke. Jedenfalls nicht in Deutschland, wo seit über 100 Jahren das Kataster und das Grundbuch alle Grundstücke und Grundstückseigentümer ausweist.

Richtig ist allerdings, dass es Grundstücke gibt, bei denen die eingetragenen Eigentümer nicht auffindbar sind. Dies betrifft insbesondere auch so viele Jahre nach der Wende immer noch die Grundstückssituation in den neuen Bundesländern.

Beispielsweise gab es in der ehemaligen DDR im Jahre 1988 ca. 70.000 Grundstücke...

mehr...